02.png

Jagdschloss Granitz

Link: Jagdschloss Granitz

18609 Binz
Telefon:038393 66710
www.granitz-jagdschloss.de
Weiter zur Routenplannung ...

Das Jagdschloss Granitz befindet sich auf der Insel Rügen auf einem bewaldeten Berg bei Binz. Mit über 250.000 Besuchern im Jahr ist es das meistbesuchte Schloss in Mecklenburg-Vorpommern. Das Schloss liegt mitten im etwa eintausend Hektar großen Waldgebiet der Granitz, welches seit 1991 zum Biosphärenreservat Südost-Rügen gehört. Es gehört zur Gemeinde Binz.

Die Bezeichnung Tempelberg für den höchsten Berg in der Granitz stammt aus dem 18. Jahrhundert, als an der Stelle des heutigen Schlosses noch ein kleines sechseckiges Belvedere stand. Vom Ostseebad Binz ist das Schloss am schnellsten mit der Rügenschen Kleinbahn oder dem Jagdschlossexpress zu erreichen.

Tierpark Sassnitz

Link: Tierpark Sassnitz

Steinbachweg 4, 18546 Sassnitz
Telefon:038392 22381
www.tierpark.sassnitz.de
Weiter zur Routenplannung ...

Der Tierpark Sassnitz ist ein Tierpark in der Stadt Sassnitz auf der deutschen Ostseeinsel Rügen.
Der ganzjährig geöffnete Park erstreckt sich auf einer Fläche von 2,5 Hektar am Rande der Stadt Sassnitz. Im Tierpark werden circa 250 Tiere aus 60 Arten gehalten. Überwiegend handelt es sich um einheimische Tierarten, wobei jedoch auch einige Exoten im Park leben.Der Sassnitzer Tierpark ist der einzige Park dieser Art auf der größten deutschen Insel. Im Jahr 2001 wurden 27.000 Besucher gezählt.Neben einem Kiosk, der die gastronomische Versorgung der Besucher gewährleistet, verfügt der Park auch über eine Freilichtbühne, einen Spielplatz und ein Streichelgehege. Ein Lehrpfad informiert über einheimische Tiere und Pflanzen.

 

Kreidefelsen auf Rügen

Link: Tierpark Sassnitz

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Sassnitz auf Rügen
+49 38392 6617 66
www.koenigsstuhl.com
Weiter zur Routenplannung ...

Der Königsstuhl ist der berühmteste Kreidefelsvorsprung der Stubbenkammer im Nationalpark Jasmund auf der Ostseeinsel Rügen. Er liegt 118 m ü. NN. Über einen insgesamt etwa 11 km langen Hochuferweg, der von Sassnitz bis nach Lohme führt, oder vom 3 km entfernten Großparkplatz in Hagen (Ortsteil der Gemeinde Lohme) erreicht man das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl, in dessen Gelände der Königsstuhl seit 2004 einbezogen ist. Der Eintritt in das Nationalpark-Zentrum und damit der Zugang zum Königsstuhl ist seitdem kostenpflichtig. Die schmalen aber wuchtigen Granitstufen, die zu dem 200 m² großen Plateau auf dem Königsstuhl führen, liegen über einem vermutlich bronzezeitlichen Hügelgrab. Von dem Plateau bietet sich ein weitläufiger Ausblick auf die Ostsee. Den Königsstuhl selbst betrachtet man besser von der etwas südlicher gelegenen Victoria-Sicht. Der Name Königsstuhl wird auf ein Ereignis im Jahre 1715 zurückgeführt, bei dem der schwedische König Karl XII. von dieser Stelle ein Seegefecht gegen die Dänen geleitet haben soll. Das Gefecht ermüdete den Herrscher angeblich derart, dass er sich einen Stuhl bringen ließ.

 

 

Museum Prora

Link: Tierpark Sassnitz

Objektstraße 03/05/10, 18609 Prora
www.museum-prora.de
Weiter zur Routenplannung ...

Prora ist ein Ortsteil der Gemeinde Binz auf Rügen. Er ging aus dem zwischen 1936 und 1939 gebauten, jedoch unvollendet gebliebenen KdF-Seebad Rügen hervor.Im Komplex sollten durch die Organisation Kraft durch Freude (KdF) 20.000 Menschen gleichzeitig Urlaub machen können. Nach dem Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden die Bauarbeiten eingestellt. Um 1950 begann der Aus- und Umbau weiter Teile des nunmehr Prora genannten Torsos zu einer der monumentalsten Kasernenanlagen in der DDR. Das unbefugte Betreten des Strandes war streng verboten. Heute ist der „Koloss von Prora“ der Kern des Komplexes: acht auf einer Länge von etwa 4,5 Kilometern entlang der Küste aneinandergereihte baugleiche Häuserblocks, die ursprünglich Gästehäuser werden sollten. In einem der Blöcke befindet sich eine Jugendherberge. Weitere Teile des Bauwerks werden zu Ferienwohnungen ausgebaut.